Geisels Werneckhof
Restaurant
Tohru Nakamura
Tohru Nakamura
Werneckhof Speisekarte
Speisekarte
Soli Menü Geisels Werneckhof
Events
Hoteltipps Geisels Werneckhof
Hoteltipps

Tohru Nakamura ist "KOCH DES JAHRES 2015"

DER FEINSCHMECKER kürt Tohru Nakamura zum "Koch des Jahres 2015" und hob seine Wertung von 4 auf 4,5 F an.

 

Dies alles kommt nicht von ungefähr, denn der 1983 in München geborene Küchenchef blickt in seiner beruflichen Laufbahn bereits auf eindrucksvolle Stationen zurück. Nach seiner Kochausbildung bei Sternekoch Martin Fauster im Hotel Königshof, der wie der Werneckhof zu den Geisel Privathotels gehört, sammelte Tohru Nakamura wertvolle Erfahrungen in renommierten Gourmetrestaurants im In- und Ausland – darunter so namhafte Adressen wie das Restaurant Vendôme von Joachim Wissler und das Oud Sluis von Sergio Herman. Einblicke in die klassische japanische Küche gewann er zudem mit Hilfe von mehrwöchigen Praktika in verschiedenen Restaurants in Tokyo.

 

Ausschlaggebend für die Auszeichnung von Tohru Nakamura in der Kategorie „Koch des Jahres“ war laut den Gourmet-Experten rund um Chefredakteurin Madeleine Jakits die „eigenständige, interessante Küche auf beständig hohem Niveau“. Die ausführliche Begründung zur Entscheidung ist im September-Heft von DER FEINSCHMECKER nachzulesen. Zudem wird in der Dezember-Ausgabe – im Handel ab November 2015 –
ein umfangreiches Portrait über den 32-jährigen Küchenchef inklusive Rezepten enthalten sein.

 

„Seit wir Geisels Werneckhof mit neuem Küchenkonzept wiedereröffnet haben, sind gerade einmal zweieinhalb Jahre vergangen, in denen wir als Team so viel erreicht haben. Diese Auszeichnung zum ‚Koch des Jahres‘ ist für mich persönlich natürlich etwas ganz besonderes. Das macht mich stolz und ich möchte auch meinem Team um Julia Pleintinger, Gerald Desmousseaux, Dominik Schmid und Fabian Kugler danken, die einen bedeutenden Anteil an diesem Erfolg haben“, kommentiert Tohru Nakamura die Auszeichnung.

Klein und fein – Geisels Werneckhof München

Die Werneckstraße, zwischen Leopoldstraße und Englischem Garten, ist eher ruhig und beschaulich –und steht doch wieder ganz im Mittelpunkt der Gourmetwelt: Küchenchef Tohru Nakamura, halb Deutscher, halb Japaner, hat dem Werneckhof in München-Schwabing in kürzester Zeit mit einer modernen, Individualküche Euroasiens zu internationaler Anerkennung verholfen. Das Gourmet Restaurant Geisels Werneckhof München wurde auf Anhieb mit einem Michelin Stern und 18 Gault Millau Punkten ausgezeichnet. Der junge, experimentierfreudige Aromen-Virtuose hatte seine Kochphilosophie auf seinen bisherigen beruflichen Stationen in renommierten Gourmetrestaurants im In- und Ausland verfeinert. Zusammen mit dem sympathischen Servicepersonal hauchte er dem Werneckhof neues Leben ein. Und das mit einer entspannten Note, die in der Sterneküche selten ist. Die Räumlichkeiten tun ihr Übriges dazu: Das Innenleben des Sterne-Restaurants im Herzen Münchens schwelgt in schönstem Jugendstil und wirkt gerade so, als wäre da draußen, in Schwabing und dem Rest der Welt, die letzten 100 Jahre nicht allzu viel Bedeutsames passiert. Alles hier verströmt eine gemütliche, fast schon private Atmosphäre, lässt aber doch souveräne Perfektion spüren. Antike Buffetschränke und Leuchter, schöne Stuckornamente an den Wänden, eine umlaufende Eckbank aus Kirschbaumholz, bleiverglaste Fenster, schöner Lichteinfall – eine herrliche Umgebung, in der es sich trefflich tafeln und feiern lässt. Für besondere Anlässe kann das Séparée mit dunkler Holzkassettendecke oder gleich das ganze Restaurant mit allen 50 Plätzen reserviert werden. Erfahren Sie aus erster Hand warum Geisels Werneckhof München zu einem der besten Sterne-Restaurants in München gehört!

FRAGEN?